geb. 29.09.1902 in Bendorf/Rhein

Religionszu­gehörigkeit: jüdisch
Ehemann: Max Alexander

 

Wohnorte: Bendorf/Rhein, Engerserstr. 15
Detmold:
11.04.1938 Klüter Str. 49
01.11.1939 Paulinenstr. 6
30.03.1942 "ausgewandert mit unbekanntem Ziel"

Auf der Einwohnermeldekarte der Stadt Detmold findet sich der Vermerk "Beide Großelternteile sind volljüdisch".

 

Zusammen mit ihrem Mann Max Alexander wurde Elli Alexander am 30. März 1942 nach Warschau deportiert. Zu ihrem weiteren Schicksal liegen keinerlei Informationen vor. Beide wurden für tot erklärt.

   

QUELLEN: StdA DT MK ; LAV NRW OWL D 1 Nr. 6141, L 80 III Nr. 1902; KAL K 2 Detmold/Lemgo BEG Nr. 837-839; ThHStAW; ZA B 1/34 Nr. 853; Arolsen Archives

LITERATUR: Müller (1992), Müller (2008)

 

zurück zur alphabetischen Namensliste       zu den Verzeichnissen

 

DOKUMENTE

 

Dokument 1

Einwohnermeldekarte von Max und Elli Alexander (StdA DT MK)

 

Dokument 2

Mitteilung von Max und Elli Alexander an die Polizeiliche Meldebehörde Detmold betr. der amtlich geforderten Namensänderung, 19.12.1938 (StdA DT D 106 Detmold A Nr. 3942)

 

   
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.